• Vollumfängliche Kapazitäten der OP-Bereiche wieder nutzen

    Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

    aufgrund der Empfehlungen der Bundesregierung und mit Beschluss des Pandemiestabs des Altmark-Klinikums vom 09.06.2020, ist es unser Ziel, ab dem 1. Juli 2020 die vorhandenen Kapazitäten, der Standorte Gardelegen und Salzwedel, wieder vollständig für die angebotenen Indikationssprechstunden und den OP-Betrieb nutzen zu können.

    Das bedeutet für Sie, als Einweiser des Altmark-Klinikums, dass Sie Ihre Patient*innen nach zuvor erfolgter telefonischer Rücksprache und Terminvergabe, die über die Sekretariate der Kliniken und der Tagesklinik erfolgt, vorstellen und die entsprechende elektive und invasive Diagnostik und Therapie eingeordnet und durchgeführt werden kann.

    Im Sinne unserer Patient*innen gelten weiterhin die speziellen Vorgaben zur Hygiene und Abstandswahrung, sowie weitere Regelungen zum Umgang mit COVID-19. Dies kann im Einzelfall dazu führen, dass verlängerte Wartezeiten entstehen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, uns bei der Anmeldung der Patient*innen die Einstufung der Dringlichkeit mitzuteilen.

    Für Ihr Verständnis bedanken wir uns bereits im Voraus und stehen wie gewohnt für Rückfragen zur Verfügung.

  • Information zu Einweisungen elektiver Patienten in das Altmark-Klinikum

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    auf Grundlage des vom Bundesgesundheitsministerium veröffentlichten Konzeptes „Neuer Klinikalltag“, hat sich die Klinikleitung des Altmark-Klinikums dazu entschieden, die Durchführung geplanter elektiver und invasiver Diagnostik und Therapie wieder anlaufen zu lassen, sofern alle erforderlichen Maßnahmen seitens des Klinikums umgesetzt wurden, um mit einer auf Corona positiv getesteten Anzahl an Patient*innen umzugehen.

    Unser Ziel ist es, ab sofort einen Teil der Kapazitäten wieder für die Behandlung der elektiven Patienten zu nutzen. Um unseren Patient*innen möglichst lange Wartezeiten zu ersparen, gehen wir bei der dafür notwendigen Planung gezielt vor, um bei einer sich ad hoc verändernden Situation entsprechend reagieren zu können.

    Aktuelle Untersuchungsergebnisse zeigen auf, dass das Outcome für Patient*innen aus medizinischer Sicht deutlich verschlechtert ist, sofern eine COVID-19 Infektion vorliegt. Aus diesem Grund teilen wir entsprechend die Auffassung und Notwendigkeit der anderen Kliniken Sachsen-Anhalts, dass Patient*innen, die zur elektiven Diagnostik oder Therapie in das Altmark-Klinikum kommen, vorab einen aktuellen negativen CoV-19-Test vorweisen müssen. Um die Sicherheit der zwischenzeitlich eingetretenen Neuinfektion zu erhöhen, sollte zusätzlich ein Kontakttagebuch geführt werden. Dieses finden Sie zum Download auf der Homepage des Altmark-Klinikums, unter dem Bereich für Einweiser.

    Wir bitten deshalb um Verständnis, dass wir im Rahmen des Aufklärungsgespräches, Patienten ca. drei Nächte vor der geplanten Aufnahme einem COVID-Abstrich –Test unterziehen.

    Bitte beachten Sie, dass dieses Verfahren nicht für Zuweisungen zum Fachärztlichen Zentrum und ebenso wenig für Patient*innen, die in die Sprechstunde möchten, gilt.

    Für Ihr Verständnis bedanken wir uns bereits im Voraus und stehen wie gewohnt für Rückfragen zur Verfügung.

  • Informationen zum Umgang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der sich weiter, auch in Teilen von Sachsen-Anhalt, ausbreitende Corona-Virus, veranlasst uns dazu präventive Maßnahmen zum Schutz unserer Patient*innen und Mitarbeiter*innen einzuhalten.

    Als Einweiser des Altmark-Klinikums bitten wir Sie, die im Folgenden aufgeführten Hinweise zu beachten.

    Sollten Sie Patient*innen zu einer radiologisch-ambulanten Untersuchung mit Verdachtsfall Corona-Virus in das Altmark-Klinikum überweisen, bitten wir um telefonische Vorabanmeldung. Dafür können Sie nachstehende Telefonnummern nutzen:

    Krankenhaus Gardelegen:         03907 79-1534

    Krankenhaus Salzwedel:             03901 88-7766

    Weiterhin wäre es bei einem Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus hilfreich, sich anhand des aktuellen Flussschemas des Robert Koch Institutes zu orientieren. Dieses finden Sie auf der Internetseite des Robert Koch Institutes: www.rki.de

    Wir bitten Sie, Ihre Patient*innen bei den oben genannten Anzeichen, sofern diese aus Ihrer Sicht einer stationären Betreuung bedürfen nur dann in ein Krankenhaus einzuweisen.

    Es gilt zuerst die 116 117 (Ärztliche Bereitschaftsdienst der KV) anzurufen. Ebenso hat das Gesundheitsamt des Altmarkkreises Salzwedel entsprechende Strukturen eingerichtet und ist auch am Wochenende telefonisch erreichbar.

    Die Mitarbeitenden in der zentralen Leistelle werden Ihnen bzw. den Betroffenen entsprechend der Symptomatik und dem Risiko einer Infektion mit Corona-Virus konkrete Anweisungen geben, wie weiter zu verfahren ist.

    Vielen Dank für Ihr Mitwirken!

Bis auf Weiteres sind die Fortbildungen für Einweiser im Altmark-Klinikum abgesagt.

Unsere Key Account Managerin

  • Christin Weber

    Key Account Managerin

    Telefon

    03901 88-7036 | 0172 7715114

    Adresse

    Brunnenstr. 1

    29410 Salzwedel

Formular Pflichtauskunft für Patienten Kontakttagebuch für Patienten