Heute schon an die Gesundheit gedacht?

Die Corona-Pandemie hat den Lebensstil und das Gesundheitsverhalten der Deutschen nachhaltig beeinflusst.

Neben vielen anderen Erkenntnissen wurde bei der PwC-Studie „Ein neues Gesundheitsbewusstsein für Deutschland? Leben mit der Pandemie“ zutage gefördert, dass jede und jeder Fünfte aus Angst vor einer Infektion Gesundheitsleistungen wie Haus- und Facharztbesuche aufgeschoben bzw. abgesagt hat. 

Mehr als die Hälfte der Befragten sieht die Verantwortung für die eigene Gesundheit zwar vor allem bei sich selbst. Dennoch wächst die Zahl derjenigen, die sich in puncto Prävention und Gesundheit mehr Unterstützung wünschen. Unsere Initiative "Gesundheit im Blick" greift dieses Bedürfnis auf. Aus der Fachkunde des Altmark-Klinikums Gardelegen heraus gehen wir auf ausgewählte Krankheitsbilder ein und zeigen Möglichkeiten der Prävention, Erkennung und Behandlung auf.

OP-Planung am Röntgenbild - Chefarzt Dr. André Paszkier und Dr. Jochen Schramm informieren über Therapiemöglichkeiten bei Arthrose.

Unsere Orthopäden empfehlen

Dem Schmerz wirksam begegnen - Was bedeutet multimodale Schmerzmedizin? Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungsmöglichkeit im Altmark-Klinikum Gardelegen.

Multimodale Schmerztherapie

Geriatrie ist Teamsache - Im Geriatrischen Zentrum werden jährlich rund 500 Frauen und Männer behandelt, die eine akut geriatrische Komplexbehandlungen bedürfen.

Ziel: Erhalt oder Wiederherstellung der Selbstständigkeit im Alter

Gallenleiden – eine der häufigsten Zivilisationskrankheiten: MUDr. Marek Pesl und Dr. medic. Mugur Cotutiu, informieren, welche Symptome Gallenleiden verursachen.

Im Gespräch mit unseren Chirurgen
Broschüre "Neues Gesundheitsbewusstsein für Deutschland"